Neuigkeiten

Vertragsgestaltung mit dem Internetprovider - Reaktions- und Entstörzeiten

Das Internet ist aus dem Unternehmensalltag kaum noch wegzudenken. Für viele Unternehmen ist eine stets verfügbare und stabile Internetverbindung essentiell, um seine Handlungsfähigkeit aufrecht zu erhalten.

Gerade bei der Auslagerung der eigenen IT-Strukturen in ein Rechenzentrum (Application Service Providing = ASP) stellt die Internetleitung das wichtigste Verbindungsglied zwischen einem Unternehmen und seinen Daten dar.

Um im Falle einer Störung der Internetleitung, deren Behebung in die Zuständigkeit des Internetanbieter fällt, unnötig lange Ausfallzeiten zu vermeiden, möchten wir Sie deshalb auf einen Sachverhalt bei der Vertragsgestaltung mit diesem hinweisen:

Obwohl wir in nahezu jedem ASP-Umfeld eine alternative Internetverbindung (z.B. über das Mobilfunknetz) zur Absicherung gegen den Ausfall der Hauptleitung empfehlen, kann diese oft nur einen Bruchteil der Leistung der Hauptleitung bereitstellen. In diesem Fall wäre nur ein eingeschränkter Betrieb im Unternehmen möglich und eine schnelle Instandsetzung der Hauptleitung sollte oberste Priorität besitzen.

Tritt eine solche Störung der Leitung ein, ist deshalb eine schnelle Reaktion Ihres Internetanbieters wichtig. Da die Provider ohne die Buchung eines gesonderten Entstörungsservices jedoch an keine Reaktions- oder Entstörungszeiten gebunden sind, empfehlen wir dringend, sich bei Ihrem Anbieter nach einem solchen Entstörungsservice zu erkundigen und diesen gegebenenfalls zu buchen.

Dies schlägt sich je nach Umfang und zugesicherter Reaktionszeit meist in einer geringen Erhöhung der monatlichen Internetkosten nieder, die jedoch in keinem Verhältnis zum gewonnenen Nutzen im Ernstfall steht.

Für Rückfragen und weitere Informationen zu diesem Thema stehen wir Ihnen natürlich gerne auf den bekannten Kanälen zur Verfügung.